Springe zum Inhalt

Ausgezeichnete Leseförderung

Für besonderes Engagement wurde das Thalia-Buchhaus Campe in Nürnberg mit dem Gütesiegel „Leseforum Bayern – Partner der Schule 2018/2019“ ausgezeichnet. Mit der Verleihung des Gütesiegels soll das wichtige Engagement von Buchhandlungen im Bereich der Leseförderung herausgestellt und sichtbar gemacht werden. Das Siegel bescheinigt ein kompetent ausgewähltes Sortiment im Bereich Kinder- und Jugendbuch, eine individuelle und gute Beratung, eine altersgerechte Präsentation und zielgruppengerechte Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche.

„Die Auszeichnung ist eine tolle Anerkennung für unsere Arbeit. Bücher sind unsere Leidenschaft und wir freuen uns, wenn wir auch andere mit unserer Begeisterung für spannende Geschichten anstecken können. Dabei liegen uns die jüngsten Leser besonders am Herzen“, sagt Filialleiterin Sabine Janßen. „Wir arbeiten mit den hier ansässigen Kindergärten und Schulen Hand in Hand und möchten unseren Beitrag dazu leisten, Kindern und Jugendlichen einen altersgerechten Zugang zu Bücherwelten zu eröffnen und sie auch außerhalb des Unterrichts für spannende Geschichten und das Lesen zu begeistern.“

Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vergibt die Auszeichnung gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern in diesem Jahr zum sechzehnten Mal.

100 Stunden Leseförderung: Mitarbeiter werden zu Lesebotschaftern

Thalia Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind 2019 zu Lesebotschaftern geworden und lesen in ihrer Freizeit Kindern, Senioren oder erkrankten Menschen vor. Thalia fördert das Engagement und spendet 100 Buchpakete im Wert von je 150 Euro für die jeweilige Einrichtung. Mehr als 100 Vorlesestunden haben im 100. Jubiläumsjahr stattgefunden.