Springe zum Inhalt

Händler des Jahres

Hagen (ots) – Thalia ist der beste (Buch)-Händler des Jahres 2017. Im Sortimentsbuchhandel überzeugt das Hagener Buchhandelsunternehmen seine Kunden in der Kategorie Bücher und Zeitschriften am meisten. Bei den zum zweiten Mal von den deutschen Verbrauchern entschiedenen Online Shop-Awards belegt Thalia.de ebenfalls Platz 1.

Die Mehrheit der Kunden befindet: Für Bücher und Zeitschriften ist Thalia der beste Händler des Jahres 2017. Das ist das Ergebnis einer mehrmonatigen repräsentativen online-Befragung, bei der rund 117.000 Kunden in zehn Disziplinen über die besten Handelsketten und Online-Shops Deutschlands entschieden haben. Kategorien wie Vertrauenswürdigkeit und Erfahrung der Mitarbeiter waren für die Online-Wahl ebenso relevant, wie der Service und die Atmosphäre in den Geschäften, die Produktqualität und -Präsentation der Waren sowie das Gesamterscheinungsbild des Händlers. Außerdem entschieden die Verbraucher über die besten Aktionen und Angebote und nicht zuletzt über das Preisniveau. Bei den zum zweiten Mal stattfindenden Online Shop-Awards, bei denen Thalia ebenfalls den ersten Platz belegte, entschieden die Kunden über die wichtigen Aspekte Lieferung und Bezahlung.

„Unsere Kunden stehen bei Thalia im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten“, so Michael Busch, CEO und geschäftsführender Gesellschafter: „Wir freuen uns daher sehr über die Auszeichnung. Sie zeigt, dass wir als Omni-Channel-Händler kanalübergreifend bestens aufgestellt sind und spornt uns und alle Mitarbeiter bei Thalia an, auch weiterhin unsere ganze Kraft in den Dienst unserer Kunden zu stellen – ganz gleich, ob online oder direkt in unseren Buchhandlungen.“

Der Online-Wahl zum „Händler des Jahres“ – durchgeführt durch das auf Befragungen und Beratung im Einzelhandel spezialisierte Unternehmen Q&A Research BV – stellten sich 2017 insgesamt 470 große Handelsketten und Online-Shops in 25 Kategorien. Vom 1. April bis 1. Oktober 2017 hatten die rund 117.000 teilnehmenden Verbraucher Zeit, um über ihren Handelsfavoriten zu entscheiden. Die Befragung findet in Deutschland seit 2008 jährlich statt.