Springe zum Inhalt

UNESCO-Welttag des Buches 2014

Am 23. April ist Welttag des Buches

Jedes Jahr haben Bücherfreunde in aller Welt diesen Tag dick im Kalender angestrichen: Den 23. April, UNESCO-Welttag des Buches. Die Thalia-Buchhandlungen unterstützen den Welttag mit über 60 spannenden Aktionen für Groß und Klein, um gemeinsam mit ihren Kunden dem Lesen ein großes Fest zu bereiten und die Freude am Lesen mit anderen zu teilen. Mit den Aktionen möchte Thalia auf die Bedeutung des Lesens für die allgemeine Bildung hinweisen und zur Leseförderung beitragen.

Folgende Aktionen fanden statt:

Der Bücherbaum
In Kooperation mit Schulklassen, Kinderheimen und weiteren Einrichtungen wurden Bücher an einem Baum aufgehängt. Thalia-Kunden konnten die Bücher „pflücken“ und für die Kinder erwerben. Pro verkauftes Buch legte Thalia ein weiteres Exemplar als Spende obendrauf.
Persönliche Expertentipps
In zahlreichen Thalia-Buchhandlungen fanden Kunden rund um den Welttag des Buches ganz persönliche Empfehlungen unserer Buchhändlerinnen und Buchhändler: Wir haben eine große Bandbreite unserer Lieblingsbücher zusammengestellt.


Zum Hintergrund:

Im Jahr 1995 hat die UNESCO den 23. April zum offiziellen „Welttag des Buches und des Urheberrechts“ ausgerufen. Der Todestag von Shakespeare und Cervantes soll auf die fundamentale Bedeutung des Buches und seine unverzichtbare Rolle auch in der Informationsgesellschaft hinweisen, so die Deutsche UNESCO-Kommission. Maßgeblich unterstützt vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen hat sich der Tag in Deutschland als landesweites Lesefest etabliert.