Springe zum Inhalt

Rückblick: Welttag des Buches 2013

Thalia feiert den UNESCO-Welttag des Buches

Im Jahr 1995 hat die UNESCO den 23. April zum offiziellen „Welttag des Buches und des Urheberrechts“ ausgerufen. Der Todestag von Shakespeare und Cervantes soll auf die fundamentale Bedeutung des Buches und seine unverzichtbare Rolle auch in der Informationsgesellschaft hinweisen, so die Deutsche UNESCO-Kommission. Maßgeblich unterstützt vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen hat sich der Tag in Deutschland als landesweites Lesefest etabliert.

In unseren Buchhandlungen finden rund um den Welttag verschiedene Aktionen für Kinder wie Erwachsene statt:

Persönliche Lesetipps von Buchhändlern & Kunden

In Stade haben Kunden die Möglichkeit, einmal ihren eigenen Bestsellertisch zu gestalten.

In diesen Buchhandlungen verraten Buchhändler ihre ganz persönlichen Geheimtipps: MülheimLeipzig-GrünauBad SalzuflenBonnHamelnBerlin HeidenheimDorstenBad ZwischenahnGöttingenHamburg

Italien – eine literarische Reise in den Süden

Die Thalia-Buchhandlung Kassel entführt ihre Gäste mit Erzählungen aus und über Italien in den Süden. Selbstverständlich werden zu dieser Gelegenheit auch der passende Wein und die schönsten Reiseempfehlungen nicht fehlen!

Rückblick: 2012 begleitete Thalia die Aktion „Lesefreunde“

Die gemeinsame Initiative der Stiftung Lesen, des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels und namhafter Buchverlage zum Welttag des Buches 2012 hatte das Ziel, Menschen mit einem Buchgeschenk für das Lesen zu begeistern und ihnen einen Anlass zu schenken, Lesen für sich neu oder wieder zu entdecken. Alle interessierten Lesefreunde konnten sich als Buch-Schenker bewerben und  aus einer Auswahl an 25 Büchern einen Titel wählen, den sie 30 mal verschenken wollten. Mehr…